Sisi und das Salzkammergut

„Sisi und das Salzkammergut”

Habsburger-Expertin Katrin Unterreiner zeigt die Kaiserin Elisabeth von einer ganz neuen Seite: als ehrgeizige Bergsteigerin, gut gelaunt, unkapriziös und humorvoll.

Bislang eher unbekannte Details wie ihre Rolle als „Postillon d'Amour” rund um die Verbindung ihrer Tochter Marie Valerie mit Erzherzog Franz Salvator, die schließlich mit der Hochzeit in Ischl einen glücklichen Ausgang fand, lassen die Kaiserin in einem neuen Licht erscheinen.

Das Salzkammergut ist für Franz Joseph und Elisabeth ein knappes halbes Jahrhundert lang eine Landschaft des privaten Glücks und des Rückzugs in die Intimität der Familie.

Katrin Unterreiner dokumentiert erstmals alle Aspekte von Elisabeths Aufenthalten im Salzkammergut; in der sorgfältigen Zusammenschau bekannter und unbekannter Quellen gelingt es ihr, das Lebensbild dieser außergewöhnlichen Frau um wichtige Nuancen zu ergänzen.

Sie zeigt „Sisi” als glückliche Mutter, die auf dem Jainzen, ihrem „Zauberberg” bei Ischl, einen Bildstock für Tochter Marie Valerie errichten lässt und als fanatische „Sportlerin”, die mit Gewaltmärschen über Stock und Stein ihre Begleitung zur Verzweiflung bringt - als Frau, die zwischen schwärmerischer Nähe und kühler Distanz schwankt und in der Begegnung mit der Natur ihre Form von Freiheit findet…

Fundiert recherchierte Quellen, spannende Anekdoten und zahlreiche Bilder machen den Band zu einem Muss für jeden Sisi-Fan!

1. Auflage, seit Mai 2013 erhältlich
Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Größe: 13,5 × 21,5 cm
Verlag: Styria Regional
ISBN: 978-3-7012-0140-2
Preis: 24,99 €

Jetzt bei AMAZON bestellen